Marktkauf-50-Jahre

Auch Oldentrup feiert mit!

Wir freuen uns über das Jubiläumsjahr und möchten allen unseren Kunden Danke sagen!

Marktkauf-50-Jahre

Marktkauf Oldentrup

Danke an unsere Kunden!

Dafür, dass Sie 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern täglich ein Lächeln auf die Gesichter zaubern. Für Sie sind wir an 6 Tagen die Woche 14 Stunden mit Leidenschaft aktiv.

Wir bieten unseren zehn Auszubildenden die Chance auf einen bestmöglichen Start in ihr Berufsleben. Wir tun viel dafür, Ihnen ein Höchstmaß an Einkaufsqualität zu ermöglichen. Auf unserer Verkaufsfläche von 8.500 m2 arbeiten wir stets mit großer Sorgfalt daran, unser Sortiment optimal auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Aktuell bieten wir Ihnen eine Auswahl über rund 80.000 Artikel in unserem Sortiment. Unser Marktleiter Stephan Begemann ist bereits seit 1986 für den Marktkauf tätig. Er ist stolz auf den guten Zusammenhalt und das gute Miteinander im Team. Sein Motto: Lieber was riskieren, als ewig bereuen, sich nicht getraut zu haben.

Marktkauf-50-Jahre

Mehr als nur Einkaufen

Auch bei uns in Oldentrup hat die Zufriedenheit unserer Kunden oberste Priorität. Neben Qualität, Frische und Vielfalt, bieten wir Ihnen zusätzlich viele Service-Leistungen. Lassen Sie sich z.B. an unseren Frischetheken leckere Feinschmeckerplatten zusammenstellen oder nutzen Sie unseren Geldauszahlservice an der Kasse, der einen Weg zum Geldautomaten überflüssig macht. Haben Sie Fragen zu weiteren Service-Leistungen? Unsere Mitarbeiter am Kundenservice helfen Ihnen gern.

Der Marktkauf Oldentrup ist das größte der Bielefelder Marktkauf Häuser und gehört mit einer Verkaufsfläche von 8.500 m² + 800 m² Getränkemarkt zu den führenden Einkaufsstätten in NRW.

Das SB-Warenhaus ist im November 1979 im Ortsteil Oldentrup eröffnet worden. Das Haus war schon immer für innovative und neue Konzepte bekannt. So wurden unter anderem die Formate Vita Kauf und Trend Markt in Oldentrup getestet. 1999 fand der erste größere Warenhaus Umbau statt. Aus einem reinen SB-Warenhaus wird ein modernes Konzept mit Fleisch, Wurst und Käse Bedientheken.
2016 fand dann der bisher aufwendigste Umbau in der Geschichte des Marktkaufs Oldentrup statt. Mit den umfangreichen Umbau- und Modernisierungsarbeiten bis hin zur vollständigen Entkernung geht eine konzeptionelle Weiterentwicklung des Hauses einher. Aus dem Traditionshaus wird ein Vorzeigemarkt. Der Markt steht für Erlebniseinkauf mit viel Live-Charakter und Fachgeschäftskompetenz für Food und Non Food. Eine spürbare Wohlfühlatmosphäre, hochwertiger Ladenbau, ein kreatives Design und nachhaltige Umwelttechnik werden die neuen Kennzeichen des Hauses.

Marktkauf-50-Jahre

Marktkauf Oldentrup

Qualität und Leidenschaft zeichnen uns aus

Dementsprechend war es uns eine Freude und Ehre, dass der Marktkauf Oldentrup 2018 erst den Supercup der Edeka Rhein & Ruhr und anschließend den Supercup der gesamten Edeka deutschlandweit gewonnen hat. Dass dies natürlich nur durch ein grandioses Team erfolgen kann, zeigt sich in der Auszeichnung 2018 „Team des Jahres“.
Nicht umsonst haben 44 Mitarbeiter die mindestens 25 Jahre und 3 Mitarbeiter die über 40 Jahre Betriebszughörigkeit. Auch das Thema Regionalität steht im Marktkauf Oldentrup
ganz im Vordergrund. Der Markt ist im Jahr 2019 mit dem Regionalstar auf der grünen Woche in Berlin ausgezeichnet worden. Besonderen Wert legen wir hierbei auf: Verbundenheit, Frische aus der Heimat, Qualität und Leidenschaft! Das ist uns sehr wichtig. Einmal im Jahr findet eine große regionale Erzeugermesse mit rund 50 Ausstellern und vielen sozialen Einrichtungen, Schulen, Kindergärten und Tierheimen statt. Hier erlebt man eine außergewöhnliche Vielfalt an Regionalität und hat die Chance regionale Köstlichkeiten zu probieren. Hier kann man die lokalen Produzenten und Leiter der vielen sozialen Einrichtungen persönlich kennenlernen.

Marktkauf-50-Jahre

Wir engagieren uns in sozialen Belangen

Im Marktkauf Oldentrup finden auch immer wieder Spendenaktionen für die hiesigen Einrichtungen statt. So gab es z.B. eine Kassenaktion mit dem dienstältesten Europaabgeordneten Elmar Brok oder dem Pfarrer Benjamin von Lepold von der Peter Pauls Kirche in Bielefeld-Heepen. Die jährlich stattfindende Wunschbaumaktion für das Mädchenhaus Bielefeld erfreut sich immer größerer Beliebtheit und ist fester Bestandteil in unserem Veranstaltungskalender. Außerdem wird das Tierheim Bielefeld-Sennestadt, der Bielefelder Tisch, der Kindergarten Kinderarche, der Kindergarten am Vollbruch, sowie die Grundschule Bielefeld-Hillegossen mit diversen Aktionen unterstützt.

Der Marktkauf in Oldentrup setzt ganz auf die Karte „Aus- und Weiterbildung“ und hat in der Vergangenheit viele junge Menschen für die unterschiedlichsten Führungsaufgaben aus- und weitergebildet. Der Markt ist seit dem Jahr 2019 zertifizierter Ausbildungsbetrieb im Einzelhandel. Im hektischen Arbeitsalltag vergisst man oftmals Kunden Danke zu sagen. Natürlich möchten wir uns bei den jährlich 1,5 Millionen Kunden für ihre jahrzehntelange Treue bedanken. Besonderer Dank gilt natürlich allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren täglich leidenschaftlichen Einsatz bei uns im Markt. Jeder Einzelne stellt sich täglich den vielen Herausforderungen und zeigt gerade jetzt in Corona Zeiten, dass sie zu den Helden des Alltags gehören.

Unsere regionalen Lieferanten:

  • OWL-Kampagne Bauer-Loges Höxter 500
Bauer Loges

Der landwirtschaftliche Betrieb ist bereits seit 1945 in Familienbesitz und hat sich auf den Ackerbau, die Ferkelzucht und die Schweine mast spezialisiert. Die Ackerfläche wuchs bis heute auf ca. 250 Hektar und auch in der Schweinehaltung wird investiert. Im Betrieb wird ausschließlich Getreide aus eigenem Anbau verfüttert und alle Fleisch- und Wurstprodukte werden aus Fleisch von den Hoftieren hergestellt.

Schwalenberger Straße 6
37671 Höxter
  • OWL-Kampagne Böckmann-Erdbeeren Melle 500
Böckmann Erdbeeren

Das traditionelle Familienunternehmen baut schon seit 1976 Erdbeeren im Osnabrücker Land und Ostwestfalen an. Über die Jahre hinweg kamen stetig neue Anbau- und Verkaufsstandorte dazu. Ein achtköpfiges Stamm-Team kümmert sich ganzjährig um die Erntesicherung für das jeweils nächste Jahr. In der Hauptsaison wird das Team von bis zu 300 Saisonkräften tatkräftig bei der Ernte und Logistik unterstützt.

Rahdenstraße 8
49326 Melle
  • OWL-Kampagne Determeyer Rietberg 500
Hof Determeyer

Vor über zehn Jahren wurde der Hof Determeyer mit Hauptsitz in Rietberg gegründet. 40 Mitarbeiter sortieren und verpacken bis zu einer halben Millionen Eier am Tag. Ein Großteil der angelieferten Eier kommen aus Freiland- und Bodenhaltungsställe in Ostwestfalen. Um beste Qualität zu garantieren, wird das zertifizierte Futter für die Tiere vor Ort produziert.

Zum Sporkfeld 8
33397 Rietberg
  • OWL-Kampagne Dressbeimdieke Bielefeld 500
Brennerei Dreesbeimdieke

Seit über 138 Jahren befindet sich die traditions­reiche Brennerei in familiengeführter Hand in Bielefeld. Die Ursprünge des Betriebs liegen in der Korn­ und Wacholderbrennerei. Am bekanntesten ist die minzig­frische Bielefelder Luft, die bereits mehrere Generationen schätzen und lieben gelernt haben. Der Likör wird auf Basis des westfälischen Korns mit größter Sorgfalt hergestellt.

Bolbrinkersweg 17
33617 Bielefeld
  • OWL-Kampagne Eben-Ezer Lemgo 500
Hofmolkerei der Stiftung Eben Ezer

Die Hofmolkerei der Stiftung Eben-Ezer gehört zur Werkstatt für behinderte Menschen. Auf dem Hof wird seit 1999 Ackerbau und Milchwirtschaft nach den kontrolliert ökologischen Kriterien des Bioland-Verbands betrieben. Die Hofmolkerei ist Ausbildungs-, Arbeits- und Lebensort für 30 Menschen mit zum Teil vielfältigen, behinderungsbedingten Einschränkungen.

Buchenstraße 52a
32657 Lemgo
  • OWL-Kampagne Eberlein Herford 500
Gemüsehof Eberlein

Den Gemüsehof in Bielefeld gibt es bereits seit 2009. Sechs festangestellte Mitarbeiter und 11 Saisonkräfte kümmern sich um den Anbau von Tomaten, Gurken und Zucchini. Die Haupternte-zeit ist von April bis November. Die wichtigsten Mitarbeiter sind aber die 50.000 Hummeln auf dem Anbaugebiet, die für ein schädlingsfreies Wachstum des Gemüses sorgen.

Herforder Heide 55
32052 Herford
  • OWL-Kampagne Fischer-Riepe Spenge 500
Fischer Riepe

Schon seit den 50er Jahren baut der Familienbetrieb in Spenge Kartoffeln an. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Bauernhof aber bereits im Jahre 1340. Die Qualität ist der Familie Fischer-Riepe wichtig, deshalb übernimmt der Betrieb nicht nur den Anbau und Ernte der Kartoffeln, sondern auch die Verarbeitung, Auslieferung und Präsentation im Markt. Angebaut werden insgesamt sieben Kartoffelsorten, die übrigens alle weibliche Vornamen tragen.

Gehlenbrink 101
32139 Spenge
  • OWL-Kampagne Gut-Wilhelmsdorf Bielefeld 500
Gut Wilhelmsdorf

Das Gut Wilhelmsdorf aus Bielefeld besitzt 330 Hektar landwirtschaftliche Fläche und ist seit der Umstellung auf ökologischen Landbau im Jahr 1998 als Bioland-Betrieb anerkannt. Der Schwerpunkt des Betriebs liegt in der Milchviehhaltung. In der eigenen Hofmolkerei werden jährlich ca. 1 Millionen Liter Milch zu pasteurisierter Frischmilch und Naturjoghurt verarbeitet.

Verler Straße 258a
33689 Bielefeld
  • OWL-Kampagne Heitmanns Herzebrock-Clarholz 500
Hof Heitmann

Umgeben von herrlicher Natur liegt der Hof, der bereits seit 1867 in Familienbesitz ist, in einem Waldgebiet abseits der Straßen von Herzebrock nach Clarholz. Seit Ende der 80er Jahre konzentrierte sich der Betrieb auf die Hühnerhaltung und spezialisierte sich vor allem auf die Herstel­lung von Eierlikör. Die Liköre werden auf dem Hof nach altem Hausrezept produziert.

Heitmannsweg 1
33442 Herzebrock-Clarholz
  • OWL-Kampagne Kartoffelmanufaktur-Pahmeyer Werther 500
Kartoffelmanufaktur Julius Pahmeyer

Der landwirtschaftliche Betrieb baut schon in 4. Generation Kartoffeln in Werther und Umgebung an und hat zusätzlich 2008 die Kartoffelmanufaktur gegründet. Vom Anbau über die Ernte und Weiterverarbeitung bis hin zur Logistik kommt bei Pahmeyer alles aus einer Hand. Sogar für die Produktion wird zu 100 % Bioenergie aus eigener Erzeugung genutzt.

Rotenhagener Str. 47
33824 Werther
  • OWL-Kampagne Wilhelm-Kisker Halle 500
Kisker

Vor 285 Jahren wurde das Familienunternehmen im westfälischen Halle gegründet und produziert schon in 8. Generation diverse Spirituosen. Das Portfolio hat sich im Laufe der vielen Jahre den sich ändernden Verbrauchergewohnheiten angepasst und bietet ein breites Spektrum regionaler und nationaler Spirituosen sowie internationaler Marken.

Kreisstr. 6
33790 Halle
  • OWL-Kampagne Limoment Bielefeld 500
Limoment

Das von vier Freunden gegründete Jungunternehmen setzt mit der gesunden Limonaden-Alternative auf prickelnden Genuss ohne Zuckerzusatz oder sonstige Zusatzstoffe. Die sorgfältig ausgewählten Früchte stammen von Streuobstwiesen aus Ostwestfalen-Lippe und werden streng kontrolliert. Eine Brauerei in Raum Gütersloh übernimmt die Produktion der Apfelsäfte.

Kupferhammer 20
33649 Bielefeld
  • OWL-Kampagne Netzer Hiddenhausen 500
Netzer

Die erste Produktion vom Lippischen Pickert fand vor über 60 Jahren noch in der elterlichen Bäckerei in Bad Salzuflen statt. Auf Grund der großen Nachfrage wurde die Produktion schnell vergrößert und um ein Backkarussell erweitert, mit dem 700 Lippische Pickert in der Stunden gebacken werden konnten. Mit der Zeit kreierte der Betrieb immer neue Kartoffelspezialitäten, die in das Sortiment aufgenommen wurden.

Borsigstraße 9a
32105 Bad Salzuflen
  • OWL-Kampagne Ottensmeier Bünde 500
Hof Ottensmeier

Der Hof Ottensmeier aus Bünde besteht schon seit 1875. Damals war es noch ein klassischer landwirtschaftlicher Betrieb mit Tieren, Getreide-, Gemüse- und Kartoffelanbau. Seit den 90er Jahren hat sich der Hof auf die Haltung von kleinen Hoftieren und den Anbau von Kartoffeln spezialisiert.

Lübbecker Straße 340
Bünde Bünde
  • OWL-Kampagne SHS-Spargelhof Schloss-Holt-Stukenbrock 500
SHR Spargelhöfe

Die SHR Spargelhöfe GbR wird von den Familien Gerbig und Johanntokrax geführt. Diese liefern bereits in der 2. Generation Spargel und Erdbeeren an Marktkauf. Die Qualität und Frische ihrer Produkte liegt ihnen besonders am Herzen.

Rodenweg 18
33415 Verl
  • OWL-Kampagne Spargelhof-Winkelmann Rahden 500
Spargelhof Winkelmann

Der Spargelhof aus Rahden startete 1987 mit dem Anbau von Spargel auf mehr als zehn Hektar. Heute gehören dem Traditionsbetrieb in zweiter Generation bereits 550 Hektar Land, auf denen im Umkreis von 20 Kilometern Spargel, Erdbeeren, Heidelbeeren und Himbeeren geerntet werden. Die leichten Sandböden rund um Rahden eignen sich dabei perfekt für den Anbau.

Nuttelner Str. 50
32369 Rahden-Tonnenheide
  • OWL-Kampagne Weikau-Feinkost Verl 500
Weikau Feinkost

Der Betrieb ist 1980 aus einer alten Hofstelle geboren. Die Namensgebung Weikau ist dabei aus den Nachnamen der Gründer entstanden. In den Anfangszeiten war der Betrieb als Krautspezialist bekannt. Mit der Zeit haben sich neben den klassischen Rezepten viele neue Produkte im Sortiment etabliert.

Schulstraße 170
33415 Verl
  • OWL-Kampagne Kiebitzhof Gütersloh 500
Kiebitzhof

Seit 1991 verbindet der Bioland-Hof Kiebitzhof in Gütersloh wirtschaftlich erfolgreich soziale Anliegen mit ökologischen. Auf dem Hof arbeiten mehr als 150 Menschen mit und ohne Behinderung im Team zusammen. Der zertifizierte Bio-Hof produziert nach den strengen Bioland-Richtlinien und wurde für die Qualität bereits mit zahlreichen DLG-Prämierungen und dem Landesehrenpreis für Lebensmittel NRW 2010 ausgezeichnet.

Im Heidkamp 20
33334 Gütersloh
  • OWL-Kampagne Obsthof-Otte Hiddenhausen SEH 500
Obsthof Otte

Der Hof in Hiddenhausen besteht schon seit Ende der 50er Jahre. Seit 2013 hat sich der Betrieb auf den Obstanbau spezialisiert. Eine sorgfältige Sortenwahl und virusfreies Pflanzenmaterial sorgen seit Generationen auf heimischen Lössboden, unterstützt durch die Hügellage und das Reizklima für beste ausgereifte und vitaminreiche Früchte.

Heidestraße 42
32120 Hiddenhausen
  • OWL-Kampagne Wernicke-Helpup 500
Wernicke

Der Familienbetrieb wurde 1935 in Wellentrup gegründet und verarbeitet bereits in dritter Generation Früchte, die zum Großteil aus der Region stammen. In der eigenen Produktion werden bis zu 9000 Flaschen in der Stunde abgefüllt und über 30 verschiedene Saftsorten produziert. Als zertifizierter Bio-Betrieb müssen dabei strenge Richtlinien eingehalten werden.

Helpuper Straße 354-358
33818 Leopoldshöhe
  • OWL-Kampagne Tönebön Barntrup 500
Tönebön

Im Jahr 1890 wurde das Unternehmen in Barntrup gegründet und produziert in vierter Generation hochwertige Fleisch- und Wurstprodukte. Das Vieh wird von den Landwirten aus der Region ausgewählt und in den eigenen Räumlichkeiten geschlachtet. Denn eine artgerechte Tierhaltung, kurze Transportwege und eine fachgerechte Schlachtung sind die Voraussetzung für einen optimalen Genuss.

Mittelstraße 20
32683 Barntrup